• Joona Bradtke

Homo ressourcis vs. homo psychologicus


In der roten Ecke: Der übermächtige und stets austauschbare

homoooooooooooooo ressourcis!


In der blauen Ecke: Der neue Star am Unternehmenshimmel, der Herausforderer, homoooooooooooooo psychologicus!


Facts:



Der Homo ressourcis wird vertreten durch seinen Agenten, den homo oeconomicus. Dadurch, dass dieser alle relevanten Informationen zur Verfügung hat und alles auf die Nutzenmaximierung auslegt, kann dieser Agent immer den richtigen homo ressourcis einsetzen, der objektiv die beste Gewinnchance hat. Aufgrund der rationalen Vorgehensweise, unterlaufen ihm keine Fehler. Dadurch wird jeder eingesetzte homo ressourcis zu einem im Prinzip unschlagbaren Gegner. Daher ist mit erstaunen festzustellen, dass es in den letzten Jahren immer wieder Schwierigkeiten mit den eingesetzten Ressourcen gab. Was sich auch in der stetig sinkenden Gewinnquote widerspiegelt!




Im Gegenzug steigen die Siege des homo psychologicus langsam aber stetig an. Aus einer “Gemeinschaft von Freiwilligen” entscheiden sie wie sie sagen “nicht nur nach Zahlen, sondern auch nach Gefühl wer in den Ring steigt!” Sie bestimmen alles innerhalb der Gruppe ohne einen intelligenten Agenten. Es ist überraschend, dass trotz niederschmetternder Niederlagen und schlechteren Wettquoten, die kämpfende Person immer häufiger gewinnt.




Daher freue ich mich bereits riesig auf einen fairen Schlagabtausch. Es kann losgehen!

Kontakt
  • Black Instagram Icon
  • Black LinkedIn Icon
  • xing